Chicago ">
es ist schwer, wenn man der einsamkeit dann und wann verfällt, nicht daran zu denken.
nicht daran zu denken, wie glücklich ich doch manchmal war.
wie zufrieden.
wie viele gute seiten er in mir vorgerufen hat.
und wie viele schlechte blende ich dann aus.
seine ganzen negativen seiten vergesse ich dann wieder.
bei meinen melancholieanfällen denke ich nur an gute seiten zurück. und wenn er dann noch anruft, einfach nur so, dann ist es schwer, sich nicht daran zu erinnern.
aber dann bin ich auch froh, dass er mich nicht so sieht.
dass er denkt ich bin stark. und überstehe das.
und ich überstehe das ja auch. es ist nur ne phase. das vergeht. aber ab und zu denke ich an ihn - und ich bin froh, dass ich glückliche erinnerungen habe und keine schlechten.
26.6.11 15:14
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Startseite
Archiv
Über...

Gästebuch
Abonnieren
Kontakt
Gratis bloggen bei
myblog.de